Verstärkungssysteme (Betonbauwerke)

Stahl- und CFK Lamellen
C-Laminate sind vorfabrizierte (pultrudierte), kohlefaserverstärkte Lamellen für die statische Verstärkung von Tragwerken aus Stahlbeton, Mauerwerk, Stahl oder Holz. Die Lamellen werden mit Epoxidharzkleber als externe Tragelemente mit dem zu verstärkenden Bauteil verklebt. Die eingeschlitzten Lamellen werden mit einem Epoxidharzklebstoff in Frässchnitte im Bauteil verklebt und verankert.

Anwendungsbereich

  • Erhöhung der Traglast (Erhöhung der Nutz- oder Verkehrslasten bei Decken, Trägern und Brücken, Umnutzung von Gebäuden, Einbau von schwereren Maschinen und Geräten in der Industrie, Stabilisierung bei Vibrationen und Schwingungen)

  •  Änderung des Tragsystems in Folge
      - Entfernung von Stützen und Wänden
      - Erstellen von Aussparungen in Decken
      - Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegenüber Erdbeben
      - Pojektierungs-/Ausführungsfehler

  •  Schäden an Tragwerksteilen in Folge
      - Korrosion der Stahlbewehrung
      - Alterung von Baustoffen
      - Beschädigungen der Struktur durch Brand, Erdbeben,
        Anprall etc.

  • Erhöhung der Gebrauchstauglichkeit (Reduktion der Rissbreiten, Verkleinerung der Durchbiegung, Reduktion der Stahlspannungen, Verringerung der Ermüdungserscheinungen)
image-8715371-Lammelen.jpg
image-8715347-Lammelen.jpg
image-8715350-Lamellen_3.jpg